Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
Durchfall beim Baby

Durchfall beim Baby

 

Wann hat ein Baby Durchfall und wann wird es gefährlich? 

Ein gestilltes Baby hat häufig Stuhlgang, der weich, krümelig und gelblich ist. Durchfall hingegen liegt vor bei sehr häufigem, flüssigem Stuhlgang, der keine festen Elemente enthält.

 

Wenn das Baby innerhalb von 24 Stunden drei bis vier wässrige, schleimige Stühle hat, die säuerlich oder faulig riechen, spricht man ebenfalls von Durchfall. Oft kommen Erbrechen, Fieber oder sichtliches Unwohlsein hinzu.

 

Anzeichen von Durchfall erkennen

Bei Durchfall sollten Sie mit Ihrem Baby immer den Kinderarzt aufsuchen. Durchfall führt zu starkem Verlust an Flüssigkeit und Mineralstoffen und birgt daher ein großes gesundheitliches Risiko für Babys. In extremen Fällen wird das Baby in eine Klinik eingewiesen. Suchen Sie aber unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie folgende Anzeichen beobachten:

  • Das Baby erbricht sich, sobald man ihm etwas zu trinken oder zu essen anbietet.
  • Es hat einen trockenen Mund.
  • Es hat mindestens alle zwei oder drei Stunden Stuhlgang.
  • Der Stuhl enthält Blut.
  • Das Baby ist schläfrig und reagiert nicht auf Anreize.
  • Es hat Augenringe und eine graue Hautfarbe.

Geeignete Maßnahmen bei Durchfall

Gehen Sie mit Ihrem Kind auf jeden Fall zum Kinderarzt. Er wird Sie umfassend darüber beraten, was zu tun ist.

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Ein entspannter Start ins Familienleben. Mit nur wenigen Klicks.

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: