Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X
Ankunft und Unterkunft

Urlaubs-Anreise und Unterkunft

 

Hauptsache entspannt: Woran Sie bei der Planung denken sollten.

Freitag, 9. Oktober 2015 - 18:25

Auto, Bahn oder Flugzeug? Ferienwohnung, Hotel oder Zelt? Urlaub mit Baby bietet viele Möglichkeiten. Die Grundregel: So entspannt wie möglich.

Je nachdem, wohin es Sie zieht und wie Sie sich Ihren Wunschurlaub vorstellen – möglich ist fast alles. Keine zu lange Anreise und kein unnötiger Stress ist die wichtigste Regel. 

 

Entspannt ans Ziel kommen 

Egal ob Auto, Bahn oder Flugzeug – lange Reisezeiten können mit Kind ziemlich anstrengend sein. Mit dem Auto von Flensburg nach Italien ist gewiss nicht die beste Idee und ein 13-Stunden-Flug muss es auch nicht unbedingt sein. Egal, wie Sie anreisen – ausreichend Ersatzwindeln, Kleidung und ein Handtuch sollten Sie greifbar haben. Besonders praktisch für unterwegs sind die Bübchen Feuchttücher. Sie pflegen sanft und sicher, sind extra reißfest und helfen auch bei anderen kleinen Katastrophen. 

Mit dem Auto unterwegs

Wenn Sie mit dem Auto fahren, machen Sie etwa alle 2 Stunden einen Stopp. Rechnen Sie die Pausen bei der Planung in die Fahrzeit ein. Fast alle Raststätten haben Wickelräume – Parkplätze eher nicht. 

Mit der Bahn ans Ziel

Besonders entspannt fahren Sie mit der Bahn in den speziellen Familienabteilen. Fragen Sie bei der Reservierung. Ein Vorteil der Bahn ist, dass Sie sich mit Ihren Kleinen im Zug bewegen können. Kinder, die schon laufen können, tappeln gerne durch die Gänge und finden es lustig, wie der Zug wackelt.

Falls Sie umsteigen müssen, planen Sie genügend Zeit ein. Mit Baby, Kinderwagen und Sack und Pack von einem Gleis zum anderen hetzen ist keine Freude. Großes Gepäck sollten Sie aufgeben und nie mehr Gepäckstücke mitführen, als Sie Hände haben.

Über den Wolken

Fliegen mit Baby ist heute normal. Die meisten Fluggesellschaften bieten für Eltern mit Kind spezielle Sitzreihen. Hier ist auch Platz fürs Babybettchen. Allerdings ist die Zahl begrenzt – es kann sein, dass Sie Ihr Kind die ganze Zeit auf den Schoß haben müssen.

Wenn Sie eine Flugreise planen, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt. Der Druck auf den Ohren bei Start und Landung ist für Babys unangenehm. Am Schnuller nuckeln oder etwas trinken hilft beim Druckausgleich.
Denken Sie daran, dass Flüssigkeiten, d. h. auch Babynahrung und -pflege, nur in begrenzten Mengen ins Handgepäck dürfen. Extra für Flugreisen gibt es die Bübchen Minis. Die Größe entspricht genau den Richtlinien.

Die passende Unterkunft

Hotel, Ferienwohnung oder Camping: Alles hat seine Vor- und Nachteile. Selbst Urlaub im Zelt ist mit Baby kein Problem. Je nach Art der sanitären Einrichtungen kann das Wickeln allerdings eine kleine Herausforderung werden. Egal, für welches Domizil Sie sich entscheiden – wichtig ist, dass es kindgerecht ist. 

Ferienhaus und Ferienwohnung 

Ferienhäuser oder -wohnungen haben den Vorteil, dass Sie sich mit Ihrem Kind ausbreiten können. Gerade wenn Ihr Schatz noch klein ist, ist es oft gut, einen großzügigen Rückzugsort zu haben. Denn vermutlich sind Sie nicht ständig auf Achse. Dafür stehen auch Kochen, Einkaufen und Hausarbeit mit auf dem Programm. Passen Sie auf, dass Sie der Alltag nicht einholt.

Willkommen im Babyhotel

Das Angenehme an Hotels ist, dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Allerdings ist auch das schönste Hotel keine Freude, wenn Kinder dort nicht gern gesehen sind. Es gibt spezielle Babyhotels, die ein Rundum-Sorglos-Paket für Familien mit kleinen Kindern anbieten, wie z. B. die familotels. Sie sind genau auf die Bedürfnisse von jungen Familien mit Baby oder kleinen Kindern abgestimmt – hier fühlt sich niemand durch Kinder- oder Babylärm gestört. Zubehör wie Hochstühle und Kinderbetten sind hier vorhanden.

Das Angebot der Baby-Hotels reicht von der Vollversorgung mit Kinderbetreuung im Fünf-Sterne-Hotel über die kinderfreundliche Pension bis hin zu Ferien auf dem Bauernhof. Schauen Sie einfach mal im Internet – oder fragen Sie im Reisebüro.

 

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte