Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X

Wird es ein Junge oder ein Mädchen?

 

Die große Frage: vorher wissen oder überraschen lassen? 

Dienstag, 17. November 2015 - 17:19

Was wird es wohl werden? Fiebern Sie auch schon dem Tag entgegen, an dem das große Geheimnis endlich gelüftet wird? Oder lassen Sie sich überraschen?

Bei der zweiten Ultraschalluntersuchung erfahren Sie endlich ob Ihr Baby ein Junge oder ein Mädchen wird. Aber wie genau entscheidet sich eigentlich das Geschlecht des Kindes?  

 

Bei der Befruchtung steht es fest

Das befruchtete Ei verfügt nur über ein Geschlechtschromosom, nämlich ein X. Die Samenzelle des Vaters bringt das Geschlechtschromosom X oder Y ein. So wird das Geschlecht des Babys bestimmt. Beim Zusammentreffen von zwei X-Chromosomen (also XX) wird es ein Mädchen. Bei XY ein Junge.

Möchten Sie das Geschlecht Ihres Kindes wissen?

Diese Frage stellt Ihnen Ihr Arzt bestimmt beim zweiten Ultraschall. Am besten Sie überlegen sich das schon vorher mit Ihrem Partner. Vielleicht möchten Sie sich ja beide, oder nur einer von Ihnen, diese schöne Überraschung bis zum Schluss aufbewahren.

Sie wollen es beide wissen? Dann können Sie selbst entscheiden, ob Sie es anderen weitererzählen oder ob es Ihr ganz persönliches Geheimnis zu zweit bleibt... oder besser zu dritt!

In aller Ruhe vorbereiten

Die Wahl des Vornamens, die Dekoration des Zimmers oder die erste Garderobe des Babys – wenn Sie das Geschlecht Ihres Kindes wissen, können Sie damit bereits beginnen. Für viele Eltern wird durch dieses Wissen die Schwangerschaft noch konkreter. Und man kann große Brüder oder Schwestern besser auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds vorbereiten.

Manchmal kommt es doch anders

Ganz selten kann es sein, dass die Ultraschall-Untersuchung nicht ganz genau war. Statt einer kleinen Karoline kommt dann vielleicht doch ein Finn auf die Welt. Kaufen Sie also lieber nicht gleich alles in rosa oder blau. Neutrale Farben sind eine schöne und zeitgemäße Alternative. So können auch Verwandte, die das Geschlecht noch nicht wissen sollen, bereits Babykleidung als Geschenk besorgen.

Mögliche Hinweise?

Manchmal kann auch der Ultraschall das Geschlecht nicht genau bestätigen. Wenn Sie Lust haben, versuchen Sie mit einem dieser „Hausmittel“ das Geschlecht Ihres Kindes zu erraten. Allerdings sind die nicht besonders zuverlässig.

Demnach ist es ein Mädchen wenn:
• Ihr Bauch eher oval ist und sich auf die Seiten erstreckt
• Ihr Bauch eher hoch angesetzt ist
• Sie Lust auf Süßes haben
• Sich Ihre Libido verstärkt

Und demnach ist es ein Junge wenn:
• Ihr Bauch eher rund ist und nach vorne zeigt
• Ihr Bauch eher tiefer angesetzt ist
• Sie Lust auf Salziges haben
• Ihre Körperbehaarung zunimmt

Sie können diese Liste gerne nach Ihren persönlichen „Erfahrungen“ ergänzen!

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte