Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren

Wenn Babys nicht schlafen wollen

 

Glockenhell wach: Woher Schlafprobleme kommen und was Sie tun können.

Freitag, 9. Oktober 2015 - 18:00

Erst Schlafmützchen, plötzlich Nachteule? Mögliche Ursachen gibt es viele und meistens sind diese Phasen auch schnell überstanden. 

Auch wenn ein Baby die ersten Wochen und Monaten ein friedlicher Schläfer war, machen viele Eltern die Erfahrung, dass ihr Kind sich plötzlich gegen das Einschlafen wehrt oder nachts wach wird und nicht mehr einschlafen will. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben. 

 

Schwierige Zeiten

Eine Krankheit oder Krisen im Familienleben können der Grund für die Schlafprobleme Ihres Kindes sein. Babys und kleine Kinder reagieren oft sehr sensibel auf Stimmungsveränderungen in ihrem Umfeld. Sie spüren es, wenn die Eltern besorgt sind oder sich streiten. 

Veränderungen 

Auch die fürsorglichsten Eltern können nicht verhindern, dass Ihr Kind einmal verunsichert wird und aus dem Tritt kommt. Denn auch Änderungen im gewohnten Umfeld, z. B. durch einen Umzug oder wenn ein Elternteil eine Weile nicht da ist, können Babys durcheinanderbringen. Sie wissen schließlich noch nicht, dass das Leben ständig Änderungen mit sich bringt. Und sie wissen auch nicht, dass eine Geschäftsreise nichts Bedrohliches ist und der Papa wieder kommt, oder dass die Wohnung zwar renoviert wird, aber trotzdem die sichere Zuflucht bleibt. Wichtig ist, dass die Eltern so zuverlässig wie möglich an der Seite Ihrer Kinder sind. Dann stellt sich bald wieder Ruhe ein.

Entwicklungsschritte 

Besonders Babys, aber auch Kleinkinder vollbringen riesige Entwicklungsschritte. Kündigt sich ein neuer, wichtiger Meilenstein an, suchen sie oft verstärkt Zuflucht und Schutz. Oder sie sind unzufrieden mit sich selbst, weil sie etwas noch nicht können, was sie aber unbedingt können möchten. Auch diese Phasen können die Kleinen vorrübergehend aus dem Rhythmus bringen. Manchmal kündigen sich auch Krankheiten durch nächtliche Unruhe an.

Schlafkrisen nutzen 

Besonders anstrengend kann das plötzliche Schlaftheater werden, wenn Kinder nie gelernt haben, ohne Hilfe der Erwachsenen einzuschlafen. Nutzen Sie diese Krisen als Gelegenheit, um neue Rituale einzuführen. Das zeigt Ihrem Kind: Wenn das bei uns abends passiert, ist alles in Ordnung.

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte