Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen MPI List
X
htplap-44-baby_sleep_routine_1440x420.jpg

6 sanfte Einschlaftipps für Babys

Viele Babys brauchen die Unterstützung ihrer Eltern, um ihren individuellen Schlafrhythmus zu finden. Während einige bereits früh Durchschlafen, brauchen andere etwas länger. Wir haben 6 sanfte Einschlaftipps zusammengestellt, die euer Kleines beim Ein- und Durchschlafen unterstützen können.

Zurück
  • Mit vollem Bauch schläft es sich schwer – das gilt auch für Babys. Versuche daher, dein Baby rechtzeitig vor dem Schlafen gehen zu füttern und plane eine ruhige halbe Stunde ein, bevor du es zu Bett bringst.
  • Viele Babys werden durch sanfte Massagen oder baden schläfrig.
  • Auch Geschichten oder Schlaflieder können deinen kleinen Schatz beruhigen und ihn sanft in den Schlaf wiegen.
  • Versuche die ersten Müdigkeitsanzeichen wie Gähnen oder das Reiben von Augen bzw. Ohren zu erkennen und deinen Liebling gleich ins Bettchen zu bringen, anstatt zu warten, bis dein Baby auf deinem Arm eingeschlafen ist.
  • Versuche eure „Gute Nacht-Rituale“ möglichst jeden Abend gleich ablaufen zu lassen. So erkennt dein Baby mit der Zeit von selbst, wenn die Schlafenszeit naht und wird automatisch müde. Gerade Babys mit Schlafstörungen hilft ein möglichst gleichbleibender und ruhiger Tagesablauf.
  • Vergiss aber nicht: Für dein Baby liegt das Geheimnis eures Abendrituals in der Beständigkeit und nicht in der Perfektion.
  • Wärme die Matratze deines kleinen Schatzes durch eine Wärmflasche leicht an, bevor du ihn ins Bettchen bringst. Babys, die auf dem Arm einschlafen, werden durch die kalte Matratze häufig sofort wach.