Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
fruehgeborenentag_725x418.jpg

Der Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November

 

Eins von zehn Babys ist ein Frühgeborenes.

 

Sie sind wahre kleine Helden, die sich ins Leben kämpfen: Jedes Jahr werden etwa 15 Millionen Babys zu früh geboren. Das bedeutet, etwa jedes 10. Baby weltweit kommt zu leicht oder zu früh auf die Welt - manchmal nicht in der Lage selbstständig zu atmen, zu trinken und zu überleben. Der Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November macht auf die Situation der „kleinen Helden“ und ihrer Familien aufmerksam.

Ins Leben gerufen wurde der Welt-Frühgeboren-Tag u.a. von der Stiftung „European Foundation for the Care of Newborn Infants“ (EFCNI). Sie ist die erste europaweite Organisation und ein Netzwerk, das die Interessen von Früh- und kranken Neugeborenen und deren Familien vertritt. Die Initiative von EFCNI bringt Eltern, medizinische Fachleute und Wissenschaftler mit dem gemeinsamen Ziel zusammen, langfristig die Gesundheit von Früh- und Neugeborenen zu verbessern.

 

„Starker Start für kleine Helden“

Für Nestlé ist die Fürsorge für die Kleinsten und Schwächsten Herzensangelegenheit und Unternehmenskern. Schließlich geht die Gründung des Unternehmens auf die Erfindung des Nestlé Kindermehls zurück. Heinrich Nestlé entwickelte diese Nahrung vor über 150 Jahren und zeigte damit einen Weg, die Chancen für zu früh und krank auf die Welt gekommene Säuglinge zu erhöhen, wenn Muttermilch nicht zur Verfügung steht. Nestlé ist seit vielen Jahren Partner von EFCNI und unterstützt verschiedene Projekte, die alle die Verbesserung der Gesundheit von Früh- und Neugeborenen zum Ziel haben.

Das Ziel der von EFCNI gemeinsam mit Nestlé und verschiedenen Partner-Fachverbänden für Kinder- und Jugendheilkunde gegründeten Kampagne „Starker Start für kleine Helden“ ist es, die neonatologischen Intensivstationen, die die kleinen Patienten betreuen, zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, auf ihre besondere Situation aufmerksam zu machen. An der Aktion „Starker Start für kleine Helden“ können sich alle Frühgeborenen-Stationen in Deutschland und Österreich beteiligen. Sie erhalten ein Aktionspaket für den Welt-Frühgeborenen-Tag, um den 17. November gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und den Eltern der Frühchen auf der Station aber auch mit ehemaligen Frühgeborenen, Angehörigen und Besuchern zu feiern. Auf diese Weise können sie auf die besondere Situation der betroffenen Kinder und Eltern, aber auch auf die besonderen Bedürfnisse der betreuenden Ärzte, Pfleger, und medizinischen Stationen aufmerksam machen.

 

Jubiläumsjahr unter Corona-Bedingungen

Dieses Jahr feiert die Aktion ein Jubiläum: Bereits zum 5. Mal wird „Starker Start für kleine Helden“ von neonatologischen Intensivstationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 17. November gefeiert! Coronabedingt verläuft die Feier in den Kliniken dieses Jahr ohne externe Besucher. Dennoch feiern die Mitarbeiter und Eltern auf der Station und machen die Öffentlichkeit durch ihre Information zur Aktion, mit Fotos, Mails, Posts und vielem mehr, auf die Situation von Frühgeborenen und ihre Bedürfnisse aufmerksam. Es freut uns daher besonders, dass sich auch in diesem speziellen Jahr 2020 wieder fast 170 der führenden Kinderkliniken und neonatologischen Intensivstationen an der Aktion „Starker Start für kleine Helden“ beteiligen. Das von EFCNI und Nestlé gepackte Aktionspaket enthält neben vielen anderen Materialien auch Schnittvorlagen für das Symbol des Welt-Frühgeborenen-Tages: ein minikleines lila Sockenpaar, begleitet von neun Paaren weißer, normalgroßer Babysöckchen. Mitarbeiter und Eltern können sie ausschneiden und die 9 + 1 Paar Söckchen auf eine Leine auf ihrer Station hängen:

Das macht deutlich: jedes 10. Baby ist ein Frühgeborenes!

Das Projekt wird auch dieses Jahr von mehr als 15 Fachgesellschaften und Partnerorganisationen aus den Bereichen Geburtsmedizin, Neonatologie und Nachsorge unterstützt. Es soll ein Bewusstsein für die oft schwierige Situation von Frühgeborenen und deren Familien schaffen und den kleinen Patienten eine Stimme geben, aber auch die Arbeit des Klinikpersonals auf den Intensivstationen würdigen.

Zum Jubiläumsjahr hat EFCNI vom Babyservice eine Spende erhalten, mit der 5 Känguru-Liegen sowie 25 Känguru-Sweater angeschafft werden können, die das für die Frühgeborenen so wichtige Kangarooing auf der Brust von Mama oder Papa bequem ermöglichen. Die Liegen und Sweater werden verlost - alle teilnehmenden Kliniken können sich bewerben und an der Verlosung teilnehmen.

Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen zur Aktion „Starker Start für kleine Helden“ findest du hier.

 

Einen Ratgeber für Eltern von Frühgeborenen, der über die so wichtige frühe Bindung und die richtige Pflege von zu früh auf die Welt gekommenen Babys informiert, gibt es hier zum Download:

 

Experten-Webinar zur Rolle von Muttermilch für Frühgeborene

Für Neonatologen und medizinische Fachgruppen findet am 17. November ein wissenschaftliches Webinar statt, organisiert von der Wissenschafts-Plattform Nestlé Nutrition Institute (NNI) in Zusammenarbeit mit EFCNI. Internationale Experten tauschen sich anlässlich des Welt- Frühgeborenen-Tages zu den Fortschritten in der Ernährung von Früh- und Neugeborenen aus. Muttermilchbanken spielen dabei eine wichtige Rolle.

 

 

Pädiater und medizinisches Fachpersonal sind herzlich eingeladen, sich bei NNI zu registrieren und teilzunehmen.

 

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • Babyservice Geschenke
  • Ava&Yves Artikelbild
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v3.jpg
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v4.jpg
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: