Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Topic Page
X

Eintreffen unserer Zutaten

BEBA Lieferkette 4

Background Image transparent| Babyservice

BEBA Lieferkette 4

 
 

Was passiert, wenn die einzelnen Zutaten bei uns eintreffen?​

„Augen auf am Werkstor“

Sobald die einzelnen Zutaten, wie beispielsweise Laktose, Molkenprotein etc. bei uns am Werkstor ankommen, nehmen wir die Ware genaustens unter die Lupe. Sämtliche Waren, die bei uns für die Verarbeitung unserer Säuglingsmilchen verwendet werden, prüfen wir auf Herz und Nieren.

 

Kontrolle von Waren

 

Schon am Werkstor kontrollieren wir Aussehen, Geruch, Geschmack und das Aroma sowie die Textur der Waren. Im nächsten Schritt entnehmen wir Proben und führen mit unseren Rohstoffen mehrere hundert Analysen durch. Dafür nutzen wir die neusten Methoden und Technologien, um immer die genausten Ergebnisse zu erhalten. So kannst du sicher sein, dass unsere Produkte nur das Beste für dein Kleines enthalten.

Übrigens: Auch bei der Probeentnahme schauen wir sehr genau hin. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch mal etwas herumschwirrt, was nicht in die BEBA Dosen gehört, können wir dieses Teilchen sofort aufspüren. Denn je nach Inhaltsstoff können wir mit unseren Instrumenten in einer Probe bereits eine mögliche Verunreinigung von nur einem Mikrogramm in einem Liter entdecken. Das wäre so, als würden wir drei Tropfen davon in einem 25-Meter Schwimmbecken aufspüren.

 

Hinweis:

Berechnung: Schwimmbecken
25m L x 12m B x 1,90 T = 570m3 = 570.000 Liter Wasser. 1 Mikrogramm pro 1 Liter Flüssigkeit = 1 Mikrogramm pro 200.000 Tropfen. 570.000l/200.000 Tropfen = 2,85

 

 

Zusammengefasst:

Unsere ausgewählten Lieferanten werden nach strengen Kriterien kontrolliert. Bevor die angelieferten Rohstoffe weiterverarbeitet werden, werden diese genaustens geprüft. So stellen wir die hohe Qualität unserer Produkte sicher.

Nächster Schritt
Woran wir in unserem Forschungsinstitut arbeiten