Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
Urlaub mit Baby

Mit deinem Baby in den Urlaub

 

Gute Reise - und nur keinen Stress.

Deinem Baby ist Urlaub noch egal: Es ist zufrieden, wenn es bei dir ist. Aber Abstand vom Alltag tut dir in jedem Fall gut. Reise, wenn du willst.

Ganz egal, ob ihr euren ersten Urlaub am Strand oder in den Bergen verbringen – und ob Sommer oder Winter: Wichtig ist, dass das Traumziel für dich und dein Kleines keinen Stress bedeutet und babygerecht ist. 

 

Reise, wohin du möchtest

Wenn du gerne verreisen möchtest, tue es einfach. Die letzten Monate waren anstrengend genug und du hast dir Erholung verdient. Schließlich bist du nicht nur Elternteil und solltest deine früheren Interessen und Leidenschaften nicht ganz aufgeben. 

Ob innerhalb Deutschlands oder ins Ausland: Alles ist erlaubt, solange es nicht zu stressig wird und du das Gefühl hast, dass es dir und deinem Kind gut tut. Zu langes Anreisen und extreme Klimawechsel sind vielleicht nicht die beste Idee. Und damit der Urlaub für alle erholsam wird, sollte er gut vorbereitet sein. Erkundige dich genau über die Gegebenheiten vor Ort und nimm alles Nötige mit.

 

Zeit zur Akklimatisierung

Die Anreise, die neue Umgebung und das ungewohnte Klima können in den ersten Tagen auch auf den Magen schlagen und den Schlafrhythmus deines Kindes durcheinanderbringen. Plane genügend Zeit zur Akklimatisierung ein – gerade wenn es weiter weggeht. Das bedeutet auch, dass du für weite Reisen mehr Aufenthaltszeit einplanen musst als für Reisen innerhalb Deutschlands. Extreme Klimawechsel fallen schon Erwachsenen schwer, kleine Babys brauchen noch etwas mehr Zeit dafür.

 

Zur richtigen Zeit verreisen

Reise außerhalb der Hauptferienzeit. Du entgehst nicht nur dem Rummel. Gerade in südlichen Ländern ist das Klima im Frühjahr und Herbst angenehmer. Zudem ist Urlaub in der Vor- oder Nachsaison meist günstiger.

 

Reisen mit dem Flugzeug

Für die Reise mit dem Flugzeug empfehlen wird für Babys, die nicht oder nicht mehr gestillt werden, die trinkfertigen Säuglingsmilchnahrungen. Tipps für den Transport findest du hier.

 

Tipps für kleine und große Touren

  • Eine gute Vorbereitung hilft, Stress zu vermeiden.
  • Habe immer eine Wickel-Grundausstattung dabei, mit Windeln, Po-Pflege, Wickelunterlage bzw. Handtuch und Ersatzkleidung (Body, Hemd und Hose oder Strampler).
  • Nimm etwas zu essen und reichlich zu trinken mit.
  • Ausreichend Sonnenschutz (T-Shirt, Käppchen und Sonnenschutzcreme) einpacken.
  • Über das Lieblingskuscheltier, ein Schmusetuch oder ein bisschen Spielzeug freut sich das Baby auch bei kleinen Ausflügen.
  • Plane ein paar Tage mehr Urlaub zur Akklimatisierung ein, wenn es weiter weggeht.

 

Was tun, wenn die Säuglingsmilchnahrung im Urlaub nicht ausreicht?

Nestlé Säuglingsmilchnahrung sind weltweit in vielen Ländern verfügbar. Wir garantieren dir, dass bei der Herstellung einheitliche und sehr hohe Qualitätsstandards eingehalten werden. Das bedeutet zum Beispiel, dass alle verwendeten Rohstoffe, Zwischen- und Endprodukte in werkseigenen Laboren auf bis zu 180 Parameter überprüft und bis zu 600 Einzelanalysen durchlaufen. Gleichzeitig sind alle Werke nach den neusten Standards zertifiziert.

Im Ausland können Nestlé Säuglingsmilchnahrungen zum Beispiel NAN, NIDAL oder GOOD Start heißen. Das deutsche Stufenkonzept mit den Anfangsnahrungen der Stufe PRE und 1 und den Folgenahrungen der Stufe 2 und 3 ist nahezu einmalig. In vielen Ländern gibt es für die Anfangs- und Folgenahrungen jeweils nur eine Stufe. Daher ist die Stufe 1 im Ausland mit unserer Stufe PRE gleichzusetzen. Die Stufe 2 entspricht unserer Stufe 2 oder 3.

Da die Nestlé Gesellschaften in den jeweiligen Ländern unabhängig voneinander arbeiten, können Abweichungen in den Rezepturen auftreten.

 

Auch zu Hause ist es schön!

Mit Baby ist auch ein Urlaub zu Hause eine gute Idee. Ohne Reisestrapazen, viel Aufwand und hohe Kosten kannst du die Zeit in Ruhe genießen. Triff dich mit Freunden und Familie oder entdecke mit dem Kinderwagen deine eigene Umgebung, denn die hat auch meist eine Menge zu bieten: ein Bauerhof, ein See, schöne Parks oder der Zoo. Das Wichtigste ist, dass du dich nicht vom Alltag einholen lassen. Für deinen Liebling ist ein Tag Krabbeln auf der Wiese genauso spannend wie eine Dolomitenwanderung. 

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Diese Inhalte könnten dich auch interessieren:

Du hast noch keine
passende Antwort gefunden?

Dann versuche es mit unserer intelligenten Suchfunktion.

Mit deinem Profil anmelden & alle Vorteile nutzen!

description