Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X

Umstandsmode

 

Schick und modisch auch als Schwangere - geht das?

Was zieh ich bloß an? Als Schwangere ist das eine ganz neue Herausforderung. Wie du dich trotz veränderter Kleidergröße schick und günstig kleidest. 

In den ersten Schwangerschaftswochen brauchst du noch keine Umstandskleidung. Verzichte einfach auf zu enge Kleidungsstücke, die einschnüren könnten. Im Laufe der Monate verändert sich dein Körper aber immer schneller.


Der Bauch wächst, die Kleidung mit

Gut passen jetzt eine weit geschnittene Tunika, hübsche Blusen und fließende Hosen. Empfehlenswert ist auch der sogenannte „Empire-Stil“: Kleider und Oberteile mit hoch angesetzter Taille und weit geschnittene Hosen und Röcke dazu. Das sieht auch im Büro gut aus.


Mache es dir bequem

Ab dem zweiten oder dritten Schwangerschaftsdrittel kannst du dann bequeme Umstandskleidung ausprobieren, wie Hosen mit dehnbarer Passe im Vorderteil, einstellbarem Gummizug an der Taille und hohem Bund. Kleidung, die sich im Laufe der Wochen deiner Körperformen anpasst kannst du auch in den Wochen nach der Entbindung noch gut gebrauchen, bevor dein Körper wieder seine Normalmaße erreicht.


Umstandsmode – Was kaufe Ich am Besten? 

Viele Marken bieten schicke und modische Kollektionen zu fairen Preisen. Du musst aber nicht gleich deinen ganzen Kleiderschrank erneuern. Es geht ja nur um ein paar Monate.

  • Gute Basis-Kleidungsstücke kannst du immer neu kombinieren: ein oder zwei neutrale Hosen, einen Rock, ein Kleid, ein paar modische Shirts und Blusen. 
  • Du kannst auch schöne gebrauchte Umstandskleidung kaufen oder von Freundinnen mit Kindern ausborgen. 
  • Wähle weiche und hautverträgliche Stoffe, da die Haut bei Schwangeren empfindlicher ist. 
  • Einige Schwangere schwitzen vermehrt. Die Kleidung sollte also gut waschbar sein.
  • Atmungsaktive Mischfasern wie Stoffe aus Baumwolle oder Wolle, die etwas Elasthan enthalten sind formstabiler und gut geeignet. 


Der passende BH

Du hast die Wahl zwischen einem normalen, größeren BH oder einem Still-BH, der zwar oft teurer ist, den du aber während des Stillens weitertragen kannst. Einige sind auch anpassungsfähig (sie bieten zwei Körbchengrößen). Wichtig ist, dass der BH dich nicht einengt.


Die passenden Schuhe

High Heels brauchst du in der Schwangerschaft wirklich nicht. Vermeide zu hohe Absätze (maximal 2 bis 3 cm), die die Krümmung des Rückens verstärken und mit denen du stolpern könntest. Auch auf zu enge Schuhe solltest du verzichten, da die Füße häufig anschwellen. Du kannst gern auch eine Nummer größer kaufen.


Die Accessoires

Mit einem schönen Schal, einer Kette oder einer schicken Brosche, kannst du deine Basic-Kleidung immer wieder neu kombinieren und etwas Besonderes draus machen. Egal ob du die Stücke neu kaufst oder ein paar Schätze in deinem Schrank wiederentdeckst.


Schwanger ist sexy

Du brauchst dich jetzt nicht unter unförmigen Trainingsanzügen zu verstecken. Wenn du dich in deiner Schwangerschaft hübsch machst, fühlst du dich auch gleich viel besser. Versprochen! Und außerdem: Deine Haut ist schöner, der Busen üppiger - in einem Wort, du bist sexy! Und das solltest du zeigen. Nicht nur deinem Partner. 

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Diese Inhalte könnten dich auch interessieren:

Du hast noch keine
passende Antwort gefunden?

Dann versuche es mit unserer intelligenten Suchfunktion.

Mit deinem Profil anmelden & alle Vorteile nutzen!

description