Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Themen-Seite
X

Bübchen Sensitiver Sonnenschutz

mit verbesserter Rezeptur

⠀Bübchen Sensitiver Sonnenschutz

Sonnenschutz ist wichtig für zarte Baby- und Kinderhaut

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen am Himmel zeigen, liegt nichts näher, als den Tag mit den Kleinen auf dem Spielplatz, am Strand oder im Freibad zu verbringen. Beim Spielen und Toben ist die Freude groß. Wenn doch nur das Eincremen mit Sonnenmilch nicht wäre! Für Kinder – und auch Eltern – ist Sonnenschutz jedoch notwendig, wenn es darum geht, einen schlimmen Sonnenbrand und Hautschäden durch UV-Strahlung zu vermeiden. Die Haut von Kindern ist dünner und empfindlicher als die von Erwachsenen, weshalb UV-Strahlen tiefer eindringen können. Deshalb sollte sie immer durch lockere Sommerkleidung und/oder mit einem hohen oder sehr hohen Lichtschutzfaktor geschützt werden, wenn es ins Freie geht. Mit den Sonnenschutzprodukten von Bübchen ist die empfindliche Baby- und Kinderhaut optimal geschützt.

Gut zu wissen

Kinderhaut vor Sonne schützen: Tipps vom Dermatologen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck erklärt, ob Babys und Kleinkinder überhaupt der Sonne ausgesetzt werden dürfen, wie Eltern die richtige Sonnencreme für Babyhaut auswählen, auf welche Inhaltsstoffe sie achten sollten, und wie sie die empfindliche Kinderhaut am besten vor UV-Strahlung schützen.

Zum Artikel

Zuverlässiger Sonnenschutz mit verbesserter Rezeptur

Die Sonnenschutzprodukte von Bübchen schützen die empfindliche Baby- und Kinderhaut zuverlässig vor schädigender Sonneneinstrahlung. Die verbesserte Rezeptur sorgt für noch leichteres Auftragen, ist wasserfest und bietet sofortigen UV-Schutz.

Zur Produktseite

Richtig eincremen mit der „Elf-Zonen-und-zwei-Finger-Regel“

Die elf Zonen – Kopf, Brust, Bauch, Rücken, Hüften und Po, je zwei Arme und Unter- sowie Oberschenkel – werden jeweils mit zwei fingerlangen Cremesträngen eingecremt. Zusätzlich sollten die Stellen, die der Sonne besonders stark ausgesetzt sind, mit Kleidung geschützt werden.

Tipps zum Sonnenschutz

Sonnenschutz fürs Baby: Tipps für den Ausflug ins Freie

•    Mit Babys und Kleinkindern die direkte Sonne meiden, vor allem mittags zwischen 11-15 Uhr.
•    Dem Kind leichte Kleidung überziehen, inklusive Kopfbedeckung mit Nackenschutz.
•    Statt Sandalen besser leichte geschlossene Schuhe wählen.   
•    Sobald die Haut gerötet erscheint, unbedingt aus der Sonne gehen.
•    Ein bewölkter Himmel oder Schatten schützt nicht vor UV-Strahlen.
•    Kinder sollten eine Sonnenbrille mit UV-Filter tragen.
•    Sonnencreme 30 Minuten vor dem Gang ins Freie auftragen und alle zwei Stunden erneuern.
•    Wasserfestes Produkt mit mindestens LSF 30 wählen.
•    Vorbild sein und sich selbst auch mit Sonnenschutz eincremen.

Weitere Tipps für heiße Tage

Du hast noch keine
passende Antwort gefunden?

Dann versuche es mit unserer intelligenten Suchfunktion.