Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Baby liegt auf dem Rücken und schaut den Betrachter an

Auch der Popo braucht Pflege

 

Tipps gegen einen wunden Po

Freitag, 12. Februar 2016 - 15:19

Ein wunder Po tut weh. Deshalb ist sorgfältige Pflege wichtig. Wir verraten Ihnen, was zu tun ist, wenn Ihr Wickelkind doch einmal wund geworden ist.

Ein zarter Babypopo ist das Sinnbild für samtweiche Haut. Manchmal sind Kinderpopos aber nicht rosig und glatt, sondern deutlich gerötet. Und auch bei der besten und sorgfältigsten Pflege kann der Po mal wund werden. Dafür gibt es verschiedene Ursachen:

 

  • Zu seltener Windelwechsel oder Unverträglichkeit einer Windelmarke.
  • Zu selten frische Luft am Po.
  • Ernährung der stillenden Mutter (zu viele Zitrusfrüchte oder scharfe Gewürze).
  • Geschwächtes Immunsystem durch Infektionen oder Allergien.
  • Nahrungsumstellung beim Baby, z. B. durch Einführung der Beikost.
  • Reizung über den Stuhl durch bestimmte zugefütterte Säfte, Gemüse oder Früchte.
  • Durchstoßen der ersten Zähne (in der Regel ab dem 6. Monat).

 

Was hilft gegen den wunden Po?

Den wunden Po Ihres Babys sollten Sie häufig frisch wickeln und möglichst viel an die frische Luft lassen, dann kann er besser heilen. Lassen Sie Ihr Baby zum Beispiel beim Wickeln eine Zeitlang ohne Windel strampeln, machen Sie Fingerspiele oder nutzen Sie die Zeit für eine kleine, liebevolle Massage.

 

Tipps gegen den wunden Po

  • Empfindliche oder bereits gerötete Pos möglichst sechsmal täglich wickeln. Nach einem großen Geschäft immer sofort eine neue Windel anlegen.
  • Beim Saubermachen niemals reiben, sondern nur tupfen. Den Po und vor allem die Hautfalten vorsichtig und gründlich trocknen.
  • Verwenden Sie bei gereizter Haut unbedingt ein Wundschutzprodukt. Dieses hilft dabei die Reizung zu lindern und so einem Wundsein vorzubeugen.
  • Versuchen Sie ihr Baby so oft wie möglich ohne Windel herumlaufen oder strampeln zu lassen, damit viel frische Luft an die Haut gelangt.
  • Weniger ist mehr: Wundschutzprodukte nicht allzu dick aufzutragen. Oft gelangt dann nicht mehr genug Luft an die Haut und der Heilungsprozess verzögert sich.

 

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte