Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
Motorik

Babys in Bewegung: Die motorische Entwicklung

 

Auf die Plätze, fertig ... los. Wie sich die Motorik entwickelt.

Rollen, robben, krabbeln, laufen … Nach und nach entwickelt dein Schatz seine Fähigkeiten und entdeckt immer neue Arten der Fortbewegung. Schließlich gilt es, die Welt zu erkunden. 

Die motorische Entwicklung deines Babys beginnt am ersten Tag. Es ist faszinierend, wie schnell aus dem kleinen schutzbedürftigen Wesen ein quicklebendiges Kleinkind wird. Wie bei allem gilt: Jedes Kind ist anders und hat sein eigenes Entwicklungstempo. Die Techniken, die Kinder zur Fortbewegung nutzen sind übrigens faszinierend unterschiedlich. 

 

Köpfchen heben und drehen 

  • Mit etwa 6 Wochen können die meisten Babys das Köpfchen heben und auch kurz alleine halten. Das erlaubt die ersten neugierigen Blicke. 
  • Einigen gelingt es im 2. Monat bereits, sich alleine vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Ab jetzt heißt es gerade beim Wickeln vorsichtig sein, denn dein Kleines bleibt nicht mehr einfach auf dem Rücken liegen. 

 

Sitzen, greifen, werfen 

  • Mit 4 bis 5 Monaten kann dein Baby vermutlich sein Köpfchen selbst halten und schon ganz gut auf deinem Schoß sitzen, wenn du es dabei stützt. 
  • Das Festhalten und Greifen klappt jetzt immer besser. Gezielt greift dein Liebling z. B. nach seinem Stofftier – und es dauert nicht mehr lange, bis er mit größter Freude Dinge durch die Gegend wirft. 

 

Losrobben

  • Zwischen dem 7. und 10. Monat beginnen die meisten Babys zu robben. Flach auf dem Bauch liegend und auf Hände und Ellenbogen gestützt ziehen sie sich vorwärts. Erst etwas unbeholfen, aber nach kurzer Zeit erstaunlich geschickt,
  • Nach einer Weile kommt das Knie ins Spiel. Dein Schatz stützt sich auf alle viere und wippt zunächst hin und her. Das Krabbeln wird so vorbereitet. 

 

Krabbeln und laufen 

  • Beim Krabbeln hat jedes Baby sein eigenes Tempo. Manchen krabbeln schon im 9. Monat, andere später. Manche Babys überspringen die Krabbelphase ganz und beginnen direkt zu laufen.
  • Vor dem 1. Geburtstag können sich Babys meist schon alleine an Möbelstücken hochziehen und versuchen, sich daran entlang zu hangeln. Bis dein Kind anfängt zu laufen, ist es dann nicht mehr weit.

Spätestens mit Beginn der Krabbelphase solltest du deine Wohnung krabbelsicher machen. Begebe dich am besten selbst in die Krabbelperspektive: So findest am leichtesten heraus, welche Topfpflanze weggestellt und oder welcher Schrank babysicher gemacht werden sollte. Ausräumen zählt nämlich zu den Lieblingsbeschäftigungen vieler kleiner Entdecker. Steckdosen in Bodennähe sollten du in jedem Fall sichern. 

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: