Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X
Das Wetter macht den Unterschied

Das Wetter macht den Unterschied

 

Die Milch von Müttern in heißen Regionen ist wässriger, damit ihre Kinder gut mit Flüssigkeit versorgt sind.

Donnerstag, 10. März 2016 - 12:25

Es ist wirklich beeindruckend, dass die Anpassung der Muttermilch an die individuellen Bedürfnisse des Kindes so weit geht, dass sie sogar dem Klima gerecht wird. Bei heißem Klima produziert die Mutter vergleichsweise viel Vordermilch (wässrige Milch, die zu Beginn der Stillmahlzeit fließt), damit das Baby genug Flüssigkeit bekommt. Außerdem sorgt der relative geringe Natriumgehalt der Muttermilch für die Deckung des Flüssigkeitsbedarfs, während die Nieren nur gering belastet werden.

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte