Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
Baby im Buggy | Babyservice

Erster Ausflug mit Baby - hilfreiche Tipps

 

Das erste Mal mit eurem Baby auf Tour, wie aufregend! Egal, ob ihr einen Spaziergang im nahegelegenen Park plant oder euer Ausflugziel etwas weiter entfernt ist: Wir haben für euch ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, damit ihr eurem kleinen Schatz entspannt und mit Freude die Welt zeigen könnt.

 

Raus an die frische Luft- aber wann?

Als frisch gebackene Eltern fragt ihr euch vielleicht, wann der ideale Zeitpunkt für einen ersten Spaziergang ist. Wenn ihr euch fit fühlt, ist ein kleiner Spaziergang mit eurem kleinen Liebling schon in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt möglich. Meist reichen dabei zu Beginn allerdings schon 15-20 Minuten Bewegung an der frischen Luft aus. Ein guter Zeitpunkt dafür ist zum Beispiel nach dem Füttern und Wickeln, denn da ist euer Baby gesättigt und kann sich umschauen und ausruhen. Wenn ihr euch unsicher seid, ob die ausgewählte Kleidung für das Wetter geeignet ist, könnt ihr bei eurem kleinen Schatz am Nacken nachfühlen. Ist die Haut dort angenehm warm, fühlt er sich wohl.

 

Erster Ausflug mit Baby  | Babyservice

 

Mit Baby unterwegs

Natürlich gib es jetzt viele neue Dinge, an die du zusätzlichen denken solltest. Doch du wirst sehen, bald hast du den Dreh raus.

Packe zunächst alles in deine Babytasche, was du zum Wickeln, Stillen oder Füttern benötigst. Fürs Wickeln brauchst du eine Unterlage, Windeln, Feuchttücher und eventuell eine Wundschutzcreme. Fürs Stillen sind Spucktücher für das Bäuerchen hilfreich, Stilleinlagen und - wenn du dich damit wohler fühlst - eine schützendes Tuch, das du beim Stillen über die Schulter legen kannst, damit dein Liebling im Schutz des Tuches trinken kann und deine Brust bedeckt ist. Wenn du stillst, ist außerdem bequeme Kleidung mit leichtem Zugang von Vorteil.

 

Spazieren gehen mit Baby | Babyservice

 

Fütterst du dein Baby mit Fläschchen, dann benötigst du zum Füttern für unterwegs ein sterilisiertes Fläschchen, Trinksauger, Milchpulver und eine Thermoskanne mit abgekochtem und auf 40 °C abgekühltes Wasser.

Unser Tipp:
In einem sterilisierten Fläschchen kannst du das benötigte Milchpulver schon zu Hause dosieren. Wenn du mehrere Flaschen unterwegs zubereiten möchtest, dann kannst du das Pulver auch in praktischen Milchpulver-Portionierer aufbewahren.

Der erste Ausflug ist aufregend und kann bei deinem Liebling die Verdauung in Schwung bringen, daher empfiehlt es sich sicherheitshalber Wechselkleidung für dein Baby und dich einzupacken.
Packe dir selbst auch genügend zu Essen und zu Trinken ein, denn vielleicht triffst du unterwegs eine:n Bekannte:n oder möchtest die Sonnenstrahlen länger genießen.

Last but not least - falls dein Baby einen Schnuller benutzt, dann solltest du diesen und einen Ersatz-Schnuller dabeihaben.

Du suchst eine praktische Checkliste zum Packen deiner Tasche? In unserer Checkliste für den ersten Ausflug mit deinem Baby findest du nochmal alles Wichtige auf einen Blick zusammengefasst.

Und wenn du auf der Suche nach Ausflugszielen für dich und dein Baby bist um „neue“ Eltern kennen zu lernen, dann kannst du dir unsere Ideen für Aktivitäten mit deinem Baby anschauen.

 

Babyschale, Kinderwagen, Buggy und Co.: Mit Baby gut unterwegs.

Dein Baby schränkt die Mobilität ein? Von wegen. Du kannst auch mit deinem Kleinen draußen eine ganze Menge erleben. Ob Kinderwagen, Babytragetuch oder Kindersitz: Hier kannst du nachlesen, worauf du beim Kauf achten solltest, damit der Ausflug Spaß macht und ihr sicher wieder zu Hause ankommt.

 

Verreisen mit Baby | Babyservice

 

Tragetuch oder Babytrage

Wenn du deinem kleinen Schatz immer nahe sein und auch bei Treppen, Waldwegen und am Strand immer mobil sein möchtest, dann ist das Tragetuch oder eine Babytrage passend.

Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Tragesysteme: Das Tragetuch, das einfach gewickelt und verknotet wird und die „fertige“ Babytrage. Beides sind gute Lösungen. Wenn du eine Babytrage kaufst und diese voraussichtlich viel nutzen wirst, solltest du vor allem auf eine rückenschonende Konstruktion und eine gute Polsterung achten. Beim Kauf eines Tragetuches sollte auf eine ausreichende Länge geachtet werden.

 

Kinderwagen:

Einen sicheren Kinderwagen erkennst du an der TÜV-Plakette oder dem GS-Symbol. Wichtig ist auch die Bequemlichkeit: z. B. höhenverstellbare Griffe, leicht bedienbare Bremsen, einfacher Klappmechanismus. Und: Passt er ins Auto? Ist er leicht genug, dass du ihn ins Auto heben kannst?

 

Buggy:

Leicht, klein und gut für unterwegs. Schnell zusammen- und aufklappbar. Ideal für Einkäufe und Spaziergänge, wenn das Baby schon gut sitzt. Auch als geländegängige Version zu haben. Wähle ein Modell, das nicht gleich zu klein ist, denn auch Kleinkinder werden bei längeren Ausflügen gerne noch ein Stück geschoben.

 

Babyschale fürs Auto:

Denk daran, dass die Babyschale schon für die erste Autofahrt von der Klinik nach Hause nötig ist. Für Fahrten mit Baby ist die Schale gesetzlich vorgeschrieben, also am besten schon vor der Geburt anschaffen. Hierzu gibt es Tests vom ADAC und der Stiftung Warentest. Diese sind auch hilfreich, wenn du in einem guten halben Jahr nach dem nächstgrößeren Kindersitz Ausschau halten musst. Wichtig: Die Sitze müssen zum Auto passen, nicht jeder Sitz ist überall gleich gut einzubauen.

 

Fahrradsitz:

Geeignet, sobald das Kind sicher sitzen kann. Der Sitz muss geprüft und sicher mit dem Fahrrad verbunden sein. Hinter dem Fahrer angebrachte Sitze sind stabiler und vor Fahrtwind geschützt. Passende Anschnallgurte und solide Fußstützen mit Sicherheitsriemen sind wichtig, damit das Kind mit dem Fuß nicht in die Speichen kommt.

 

Fahrradanhänger:

Auch hier gilt: Sicherheit ist alles. Es lassen sich sogar Babyschalen in den Anhänger stellen und dort auch befestigen. Wegen fehlender Federung ist das für längere Touren aber alles andere als bequem und weniger geeignet.


Auf keinen Fall vergessen: Egal ob im Sitz oder Anhänger – Fahrrad nur mit passendem Helm fahren! Auch für Babys und Kleinkinder gibt es gute, leichte Modelle. Lass dich am besten bei deiner Fahrradausstattung und Befestigung im Fachhandel beraten.


Fazit: Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto– um sorgenfrei unterwegs zu sein, lohnt sich ein genauer Blick auf Prüfsiegel und Verarbeitung bei dem passenden Equipment.

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • Babyservice Geschenke
  • Babyservice von Hebammen empfohlen | Babyservice
  • Ava&Yves Artikelbild
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v4.jpg
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: