Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
Babyflasche

Babys Fläschchen - Was brauchst du?

 

Welche Grundausstattung ist sinnvoll? Und welches ist das richtige Fläschchen für mein Baby? Wir haben für dich alle Informationen übersichtlich zusammengestellt.

Welche Grundausstattung benötige ich und wie finde ich das richtige Fläschchen für mein Baby? Dies ist tatsächlich keine leichte Aufgabe, da es eine sehr große Auswahl verschiedener Fläschchen mit Zubehör gibt. Wir haben für dich alle Informationen übersichtlich zusammengestellt.

 

Kleine oder große Fläschchen?

 

Wenn dein Baby noch sehr klein ist, trinkt es geringe Mengen Babymilch (weniger als 150 ml), daher sind kleine Fläschchen ausreichend. Doch schon bald wird sich die Trinkmenge auf 200 bis 300 ml erhöhen. Deshalb empfiehlt sich bereits zu Beginn die Anschaffung von sowohl kleinen als auch größeren Fläschchen. Die kleinen Fläschchen kannst du später auch noch als Wasser- oder Teefläschchen für dein Baby verwenden.
 

 

Buchstabenwürfel und Babymilch

 

Die passende Fläschchen-Form? Schmalhals- oder Weithals-Flasche?

Schlanke Flaschen sind oft günstig oder im Set in unterschiedlichen Größen zu finden. Babyflaschen mit größerem Durchmesser, sogenannte Weithalsflaschen, sind dagegen sehr praktisch, da sich das Milchpulver ohne Milchtrichter einfüllen lässt. Falls du einen Fläschchenwärmer verwendest, solltest du darauf achten, dass Größe und Form der Babyfläschchen dazu passen.
 

Das geeignete Fläschchen-Material -Glas oder Plastik?

Welche Babyflasche ist besser, Glas oder Plastik? Das lässt sich nicht so einfach beantworten, denn beides hat seine Vorteile. Babyflaschen aus Glas lassen sich sehr gut sterilisieren. Kunststoff-Fläschchen sind dagegen leicht und robust – mit der Zeit werden sie aber durch das Sterilisieren und Waschen trüb. Babys können die Kunststoff-Flasche zwar leichter selbst halten, jedoch warnen Experten vor "Dauernuckeln", da es den Zähnchen schaden kann. Babys können Kunststoff-Fläschchen leichter selbst halten – dies ist jedoch nicht nur von Vorteil: Es verführt dein Kind zum Dauernuckeln an der Flasche, was wiederum den Zähnchen schaden kann. Halte das Fläschchen deshalb lieber selbst und gib deinem Baby die Flasche nur so lange, bis es fertig getrunken hat.
 

Wie viele Babyflaschen brauche ich für mein Baby?

Wenn dein Baby mehrere Fläschchen am Tag trinkt, lohnt es sich, mehr als eine Babyflasche anzuschaffen. Passe die Anzahl der Flaschen der Anzahl der Mahlzeiten deines Babys an – bei ausschließlicher Flaschenfütterung sind dies 5-6 Fälschen pro Tag - so musst du nicht mehrmals täglich sterilisieren.

 

Welcher Sauger ist der Richtige? Silikon oder Latex?

Es gibt Sauger aus Silikon, die seit 2011 laut Gesetz BPA (Bisphenol A) frei sind oder Sauger aus Latex die aus Gummimilch des Kautschukbaumes hergestellt werden. Latexsauger sind weich und zeichnen sich durch eine hohe Biss- und Reißfestigkeit aus. Dennoch ist Latex nicht auf Dauer beständig – auskochen und Sonneneinstrahlung machen die Sauger schnell porös.

Silikonsauger lassen sich leichter reinigen und sind geruchs- und geschmacksneutral. Der Nachteil: die Sauger sind weniger biss- und reißfest. Für Latex und Silikon gilt gleichermaßen: sobald Risse oder kleine Beschädigungen zu sehen sind, müssen die Sauger entsorgt werden.
 

Babyflasche welche ist die richtige

 

Welche Saugerform ist die Richtige für dein Baby?

  • Kirschkern-Form
    Die Form ist der Brustwarze der Mutter nachempfunden und das Saugerloch befindet sich an der Spitze des Saugers.
  • Kiefergerechte-Form
    Die Form ist kiefergerecht zu beiden Seiten hin abgeflacht und das Saugerloch befindet sich an der Gaumenseite.
  • Anti-Kolik
    Beide Formen können zusätzlich ein Anti-Kolik-Ventil haben, dass die Luftzufuhr regelt und so verhindert, dass dein Baby zu viel Luft schluckt.

Lasse dein Baby entscheiden, welche Form am besten passt. Es kann sein, dass dein Baby zu Beginn ein bisschen irritiert ist. Mit etwas Geduld meistert ihr aber auch diese Herausforderung!
 

Welche Sauger-Größe ist am besten?

Es gibt unterschiedliche Sauger- und Lochgrößen bei Trinksaugern.

  • Größe 1 für Babys von 0-6 Monaten
  • Größe 2 für Babys/ Kleinkinder von 0-18 Monaten
  • Größe 3 für Kinder ab 18 Monaten
  • S für dünnflüssige Nahrung wie Tee, Muttermilch oder Pre-Anfangsmilch
  • M für Anfangs- oder Folgemilch
  • L für Folgemilch

Hinweis: Die Alterseinstufungen und Lochgrößen können je nach Hersteller variieren.
Babys haben üblicherweise ein starkes Bedürfnis zu saugen, daher empfiehlt es sich die Lochgröße lieber etwas zu klein als zu groß auszuwählen. Um den passenden Trinksauger zu finden, kannst du einfach das Fläschchen auf den Kopf stellen. Wenn die Milch gleichmäßig langsam von der Spitze des Saugers tropft, ist die Sauger-Größe optimal. Je größer das Loch, desto schneller fließt die Milch. Welcher Trinksauger der Richtige ist, ist von Kind zu Kind unterschiedlich und sollte einfach ausprobiert werden.

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • Babyservice Geschenke
  • Ava&Yves Artikelbild
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v3.jpg
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v4.jpg
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: