Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X

Ihre 8. Schwangerschaftswoche

 

Veränderungen auf der Waage

Ein bisschen Abnehmen oder schon leicht zulegen – beides ist völlig ok, trotz anderer Umstände.

Sie stehen auf der Waage und stellen fest: Die Pfunde schmelzen, obwohl Sie schwanger sind? Keine Sorge, die Hormonumstellung kann Appetitlosigkeit oder Übelkeit verursachen und das ist der einfache Grund dafür. Genauso gut können Sie aber auch ein bisschen an Gewicht zulegen. Auch das ist normal und von Frau zu Frau verschieden.

 

„Darf ich als Schwangere eine Diät machen?“

Auf keinen Fall! Eine Diät kann zu erheblichen Nährstoffmängeln führen und damit Ihrem ungeborenen Baby schaden. Deshalb: Achten Sie bitte gerade in der Schwangerschaft auf eine gesunde, möglichst hochwertige und vitaminreiche Ernährung. Das ist das Beste für Sie und Ihr Baby und Sie vermeiden sogar so manches zusätzliche Pfündchen.

„Ab wann wird meine Schwangerschaft eigentlich sichtbar?“

Bis Ihr Bauch größer wird, vergehen noch einige Wochen. Die erste sichtbare Veränderung ist häufig, dass die Brustwarzen dunkler und sensibler werden. Oft fühlen sich die Brüste etwas schwerer an, werden größer und empfindlicher. Das sind erfreuliche Zeichen: Ihr Körper trifft nämlich erste Vorbereitungen fürs Stillen.

Es kann auch schon sein, dass Sie häufiger zur Toilette müssen. Das hat ebenfalls mit der hormonellen Umstellung zu tun. Und später wird Ihr Kleines ein bisschen auf die Blase drücken.
Übrigens: Falls Sie noch nicht bei einer Vorsorgeuntersuchung waren, wird es dafür höchste Zeit. Berufstätige Frauen dürfen diese Termine auch während der Arbeitszeit wahrnehmen.

Schnelles Herzchen

• In etwa so groß wie eine Weintraube ist Ihr Kleines. Und sitzend, also vom Steißbein bis zum Scheitel, misst es rund 15 mm.
• Doppelt so schnell wie Ihres, etwa 140 bis 150 Mal pro Minute schlägt das kleine Herz und treibt den Kreislauf zwischen Nabelschnur und Plazenta an.
• Der Kopf wirkt fast so groß wie der übrige Körper.
• Nasenspitze, Oberlippe - die Konturen des Gesichts beginnen sich zu formen.

Kleiner Tipp:

Fühlt sich gut an und hält die Brust in Form: Etwas größere, gut stützende BHs vermeiden die Überdehnung des Stützgewebes. Kalte Brustduschen und die richtige Pflege halten die Haut elastisch.

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Ein entspannter Start ins Familienleben. Mit nur wenigen Klicks.

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: