Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X

Ihre 34. Schwangerschaftswoche

 

Entspannen: Sammeln Sie noch mal richtig Energie!

Dienstag, 17. November 2015 - 15:32

Auftankwochen: Der Mutterschutz naht und der Countdown zum großen Ereignis läuft.

Jetzt sind es nur noch ca. 6 Wochen bis zu dem Moment, in dem Sie Ihr Baby zum ersten Mal in den Arm nehmen können. Tanken Sie Energie, Geburt und Baby werden Sie fordern.

 

Kleiner Tipp:

Am besten erholen Sie sich gemütlich zuhause. Da haben Sie Arzt und Krankenhaus in der Nähe, das entspannt die meisten Fast-Mamis. Man kann nie wissen, wann Ihr kleiner Liebling die Geduld verliert!

Feierabend für mindestens 14 Wochen

Auch berufstätige Frauen können sich jetzt endlich etwas Ruhe gönnen, denn am Ende dieser Woche beginnt der Mutterschutz! Die Schutzfrist für Mamis und Babys endet acht Wochen nach der Geburt. In dieser Zeit wird das volle Gehalt weiter ausgezahlt. Für den Beginn der Mutterschutzzeit benötigt der Arbeitgeber ein Attest des Arztes oder der Hebamme. Sollte das Baby vor dem errechneten Termin zur Welt kommen, dürfen Sie die "versäumten" Tage nach der Geburt nachholen. Bei Früh- oder Mehrlingsgeburten verlängert sich der Mutterschutz auf insgesamt 18 Wochen.

Mehr zu Leistungen für Schwangere und zu finanziellen Dingen erfahren Sie auch hier.

„Sollte ich jetzt schon alles bereithalten fürs Krankenhaus?“

Schaden kann das nicht. Geht es plötzlich los, haben Sie bestimmt andere Dinge im Kopf! Deshalb ist es sehr gut, den Klinikkoffer bereit zu machen. Denn nur Ihr Baby bekommt die erste Kleidung vom Krankenhaus. Mamis dagegen müssen ihre Siebensachen selbst mitbringen. Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie das Krankenhaus ohne dicken Bauch wieder verlassen werden!

Neben Kleidung können Sie natürlich auch ein paar persönliche Dinge einpacken, die Ihnen den Aufenthalt angenehmer machen, z.B. ein schönes Buch oder Ihre Lieblingsmusik. Und natürlich darf der Fotoapparat für die ersten Staraufnahmen des Neuankömmlings nicht fehlen!

Zusätzlich sollten Sie an ein paar Formalitäten denken: Um Ihr Kind bei der Standesamtsstelle im Krankenhaus anmelden zu können, wird Ihr Personalausweis, das Familienstammbuch oder die Heiratsurkunde (bzw. für Ledige die eigene Geburtsurkunde) benötigt. Nehmen Sie auch die Chipkarte der Krankenversicherung und Ihren Mutterpass mit.

Immer größer und stärker

• Ihr Kind ist nun rund 45 cm und wiegt 2,2 kg. So große Entwicklungssprünge wie in den ersten beiden Schwangerschaftsdritteln macht es jetzt nicht mehr.
• Seine Aufgabe ist nun: Wachsen und Reifen

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte