Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Article
X
timele2.jpg

3. Lebensmonat

 

Spannende Zeiten: Die Entdeckerphase beginnt.

Dein Kleines wird immer aktiver. Und es beginnt, seine Umgebung zu entdecken. Das ist unglaublich spannend. Aber dein Partner ist auch noch da.

Durchatmen. Nach den aufregenden Wochen kehrt langsam etwas Ruhe ein. Raum für Familienleben und Familienglück. 

 

Oooh! Aaah! Erste kleine Entdeckungen

Dein Schatz ist im 3. Lebensmonat mittlerweile ganz schön aktiv und die Motorik und Entwicklung deines Babys verbessert sich täglich. Beine rauf, Beine runter, strampeln, den Kopf heben – bei seinem täglichen Muskel- und Bewegungstraining entdeckt es immer neue Möglichkeiten. Wenn es auf dem Bauch liegt, stützt sich dein Kind auf seine Ellenbogen und betrachtet neugierig seine Umgebung. Mobilés und bunte Bilder sorgen jetzt für große Begeisterung und auch Spielzeug wird freudig aufgenommen. Neue Entdeckungen werden mit fröhlichen Glucksern, Seufzern und ersten Ooohs und Aaahs kommentiert.

 

Kind, Familie, Beziehung – wie kriegt man das zusammen? 

Dein Baby nimmt viel Platz in deinem Leben ein. Das ist schön. Für deine Beziehung bleibt jedoch oft weniger Raum als früher. Nehmt euch Zeit füreinander, unternehmt etwas – zu dritt, aber auch einmal ohne Baby. Oma, Opa, Geschwister oder Paten passen sicher gerne einmal auf dein Kleines auf.

 

Aufmerksamkeit und Verständnis tun allen gut

Ein einfühlsamer Partner ist jetzt wichtig. Das gilt für Mamas wie für Papas. Wenn Papas „mitspielen“, hilft dies zudem beim Aufbau der Vater-Kind-Beziehung. Unterstützt ihr euch gegenseitig, achtet aufeinander. Auch Väter sind übrigens durch die neue Situation manchmal ganz schön unter Stress.  

 

Babys Terminkalender im 3. Lebensmonat:

Die vierte U-Untersuchung (U4) und die zweite Impfrunde gegen Kinderlähmung, Hib, Wundstarrkrampf und Keuchhusten stehen im 3. bis 4. Monat an. 

 

Tipps fürs Spielzeug

  • Unterschiedliche Materialien wie Baumwolle oder Holz fördern den Tastsinn.
  • Geräusche, z. B. Spieluhren oder Rasseln, wecken die Neugier.
  • Der vertraute Geruch eines Schmusetuchs fördert Wiedererkennung und Erinnerungsvermögen.
  • Mit bunten Spielsachen lernt dein Baby, Dinge zu unterscheiden.
  • Beim Anfassen und Begreifen entwickelt dein Baby seine Motorik.

Mehr zu diesem Thema erfährst du hier

Weiterlesen

 

Der Babyservice Club

Genau auf deine Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile

  • 200603_geschenk_assets_text_350x260px.jpg
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v2.jpg
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v3.jpg
  • 190211_babyservice_registrierungsseite_images_v4.jpg
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: