Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Suche
Noch kein Mitglied? Hier registrieren
Teile diesen Artikel
X

2. Lebensmonat

 

Erste Routinen stellen sich ein. Und Sie sind auch noch da. 

Donnerstag, 8. Oktober 2015 - 16:48

Jeden Tag lernen Sie Ihr Baby besser kennen und verstehen. Trotzdem kann Sie Ihr Kleines ziemlich auf Trab halten. Gönnen Sie sich Auszeiten und denken Sie auch an sich.

Ob beim Stillen oder Wickeln – Sie und Ihr Baby werden langsam ein eingespieltes Team. Ihre Sicherheit überträgt sich auf Ihren kleinen Schatz und Schritt für Schritt tritt entspannte Routine ein. 

Ihr Liebling sagt schon, was er braucht

Mittlerweile ist Ihr Baby kein ganz hilfloses Wesen mehr. Augen, Ohren, Nase und Haut nehmen viele Eindrücke auf. Damit wächst auch seine Neugier. Entdeckungen werden mit ersten Lauten kommentiert. Oft können Sie nun schon am Schreien erkennen, was Ihr Baby möchte – ob es Hunger oder Durst hat, müde ist oder ob ihm etwas weh tut. 

Manchmal tut jetzt der Bauch weh

Die Verdauung Ihres Babys ist noch sehr empfindlich und muss sich erst noch anpassen. Bauchweh und die sogenannten Dreimonats-Koliken gehören zum natürlichen Entwicklungsprozess. Hier können Fencheltee und sanfte Bauchmassagen helfen.

 

Musik und Töne beruhigen

Auch wenn Sie immer sicherer werden, wird es immer noch vorkommen, dass Ihr Schatz scheinbar grundlos schreit und sich durch nichts beruhigen lässt. Versuchen Sie es einmal mit leiser Musik oder singen Sie Ihrem Baby vor.

Manchmal hilft auch ein kleiner Trick: Stellen Sie den Föhn oder Staubsauger an oder lassen Sie die Waschmaschine laufen. Gerade in den ersten Monaten mögen viele Babys solche gleichförmige Geräusche. Sie werden dann ruhig und lauschen entspannt.

 

Langsam zurück zu Ihrer alten Form

Schwangerschaft und Geburt waren eine körperliche Höchstleistung. Nun stellt sich der Körper langsam wieder um. Rückbildungsgymnastik hilft Ihnen, sanft und schonend in Form zu kommen. Besonders schön: Ihr Baby kann bei vielen Übungen dabei sein.

 

Babys Terminkalender:

Die dritte U-Untersuchung (U3) zwischen der 4. und 6. Lebenswoche sowie die ersten Impfungen gegen Kinderlähmung, Hib, Wundstarrkrampf und Keuchhusten stehen jetzt an.

 

Entspannungstipps für Sie und Ihr Baby 

  • Verwöhnen Sie Ihren Liebling mit einer sanften Babymassage. 
  • Machen Sie gemeinsame Kuschelpausen. 
  • Für Mami ist ein Entspannungsbad eine erholsame, kleine Auszeit aus dem Baby-Alltag 
  • Melisse-, Fenchel-, Anis- und Rooibos-Tee tragen zur Entspannung bei. 
  • Tauschen Sie sich mit anderen Müttern über Ihre Erfahrungen aus. Es tut gut und gibt Anregungen.

Weiterlesen

Der Babyservice Club

Genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Tipps, Tricks und Vorteile.

  • Briefkissen gelb BabyserviceKostenlose Babyservice Club-Präsente für Schwangere und Eltern von Babys bis zu 8 Monaten.
  • PostRegelmäßige Babyservice Club-Post per E-Mail.
  • GratisprobenGratisproben von Bübchen (zum letzten Schwangerschaftsdrittel) und Nestlé BEBA Folgemilch (zum 6. Lebensmonat).
  • AppsAllergiecheck und weitere praktische Hilfs-Tools.

Jetzt Mitglied werden!

Ähnliche Inhalte